Formulare

Formulare sind ein eleganter Weg √ľber eigene Vorlagen mit Eingabemasken-Daten ausf√ľllen zu lassen, nachzubearbeiten, abzulegen und auszudrucken. Hier erhalten Sie u.a. die M√∂glichkeit, dem Patienten ein visuell ansprechendes Formular zum Ausf√ľllen in die Hand zu geben. Dar√ľber hinaus sind Sie in der Lage, mit der Unterschriftsfunktion und dem Apple Pencil, Dokumente und Daten von Personen gegenzeichnen zu lassen.

Sie k√∂nnen das Formular mit bereits bekannten Daten aus der tomedo¬ģ-Datenbank ausf√ľllen lassen. Es kann ein Gro√üteil der tomedo¬ģ-Briefkommandos in den Custom-Formularen verwendet werden. Die genauen Kommandos finden Sie im macOS tomedo¬ģ als Nutzer mit Adminrechten unter dem Men√ľpunkt Admin ‚Üí Briefkommando-Liste. Neben dem allgemeinen Formulardaten-Speichern ist es in Web-Formularen m√∂glich, Daten direkt in die Felder der tomedo¬ģ-Datenbank zu speichern.

Neben dem Abspeichern gibt es auch die Option zum Speichern und Sperren sowie Speichern und Signieren.¬†„Speichern und Sperren“¬†bedeutet, dass gespeicherte Formulare nicht mehr editiert werden k√∂nnen und gedruckte Formulare automatisch gesperrt werden. Bei¬†„Speichern und Signieren“¬†werden ausgef√ľllte Felder des Formulars mit einer digitalen Signatur versehen. Diese Felder k√∂nnen nicht mehr ver√§ndert werden und es kann √ľberpr√ľft werden, ob die Formulardaten nachtr√§glich manuell durch einen Datenbankeingriff ver√§ndert wurden.

Patienten-Modus

Damit Sie Ihrem Patienten das iPad zum Ausf√ľllen von Formularen in die Hand geben k√∂nnen, wurde der gesicherte Patienten-Modus eingef√ľhrt. Nachdem das medizinische Personal die Formular-Vorlage(n) (Custom- bzw. Web-Formulare) ausgew√§hlt hat, die der Patient bef√ľllen soll, wird der Patienten-Modus gestartet. Das ist eine gesicherte Umgebung, in dem der Patient nur die gew√§hlten Formulare editieren kann. Um diesen Bereich wieder zu verlassen, wird die tomedo¬ģ-PIN ben√∂tigt. Nachdem der Patient mit dem Ausf√ľllen fertig ist, gibt er das Ger√§t wieder ab, das medizinische Personal √ľberpr√ľft die Eingaben und speichert diese nach Eingabe der PIN ab. Erst jetzt wird der Patienten-Modus wieder beendet.

Achtung: Der Patienten-Modus verhindert nicht die Bedienung der Home-Taste. Damit ist weiterhin nicht m√∂glich, ohne die tomedo¬ģ-PIN an die Patientendaten zu gelangen. Allerdings gelangt der Patient unter Umst√§nden in andere Apps mit vertraulichen Informationen. Daf√ľr gibt es unter iOS den gef√ľhrten Modus (App Einstellungen ‚Üí Allgemein ‚Üí Bedienungshilfen), f√ľr den Sie festlegen k√∂nnen, welche Anwendung oder welcher Inhalt darin genutzt werden darf. Bitte lesen Sie dazu folgenden Apple Support Artikel nach:

https://support.apple.com/de-de/HT202612

Ablauf

So öffnen Sie die Formular-Auswahl:

  • aus der Kartei: Patient in der Tagesliste ausw√§hlen und in der Patientenkartei die Formular-Schaltfl√§che (Dokumenten-Symbol) antippen
  • oder aus der Tagesliste: Button ‚ÄěNeuer Patient‚Äú (stilisierte Personen mit „+“-Symbol)

Wir empfehlen den ersten Punkt, um den nat√ľrlichen Arbeitsablauf abzubilden: Der Patient steckt am Empfang seine Chipkarte. Damit wird ein Besuch mit den entsprechenden Patientendaten angelegt. Beim zweiten Punkt w√§re unter Umst√§nden eine Nachbearbeitung der Patientendaten notwendig.

Anschlie√üend w√§hlt das medizinische Personal das/die Formular/e (Custom- bzw. Web-Formulare) aus, die der Patient ausf√ľllen soll. Die Auswahl wird mit dem Button ‚ÄěFertig‚Äú best√§tigt. Ab jetzt befindet sich die App im gesicherten Patienten-Modus, in dem nur der Zugriff auf die gew√§hlten Formulare m√∂glich ist.

Ist der Patient fertig mit dem Ausf√ľllen, gibt er das Formular zur√ľck an das medizinische Personal. Erst dort k√∂nnen die Formulare mit der tomedo¬ģ-PIN abgespeichert und der Patienten-Modus verlassen werden. Jetzt ist es auch m√∂glich, die Formulare direkt √ľber einen AirPrint Drucker ausdrucken:

https://support.apple.com/de-de/HT201311

Web-Formulare haben noch eine zus√§tzliche M√∂glichkeit, um Patientendaten vor einer nachtr√§glichen √Ąnderung zu sch√ľtzen (Button ‚ÄěSpeichern & Drucken‚Äú).

Stift

tomedo¬ģ erlaubt in Formularen die Verwendung eines elektronischen Stiftes (Stylus/Pencil). Unterst√ľtzt werden gegenw√§rtig:

Eingabe mit Drucksensitivität (mehr Rechtssicherheit)

EingabeartGerät
BAMBOO Fineline 2iPad mini, iPad 3/4, iPad Air 1/2, iPad 2017
3D Touchab iPhone 6s: ermöglichen nur eine recht ungenaue Eingabe mit dem Finger

Eingabe ohne Drucksensitivität

Finger, sowie Stifte mit kapazitiver Spitze

Der Feldtyp ‚ÄěUnterschrift‚Äú wird von beiden Formulartypen unterst√ľtzt, ist aber speziell f√ľr Unterschriften gedacht und erlaubt momentan nur ein festes Seitenverh√§ltnis von H√∂he zu Breite 2:3. Die Eingabe erfolgt in einer zus√§tzlichen Unterschriftsansicht.

Im Web-Formular gibt es die zusätzliche Möglichkeit, ein frei definiertes Zeichenfeld einzubetten; allerdings wird hier die Druckinformation des Stiftes nicht erfasst.

Custom-Formular

Custom-Formulare sind benutzerdefinierte Formulare bzw. Karteieintr√§ge in einem speziellen tomedo¬ģ-Format. Als Editor wird tomedo¬ģ am Arbeitsplatz verwendet. Es erlaubt die Erstellung von Formularvorlagen mit 1-8 Seiten. Man kann f√ľr die gesamte Vorlage eine Farbe und das Seitenformat (z.B. A4, A5, A6) bzw. die Ma√üe direkt festlegen. Je Seite ist eine optionale Hintergrundgrafik erlaubt. Die Formularelemente k√∂nnen frei auf dem Formular positioniert werden.

Folgende Formularelemente unterst√ľtzt tomedo¬ģ unter iOS als Teilmenge der am Arbeitsplatz verf√ľgbaren Elemente:

  • Ankreuzfeld
  • Textfeld einzeilig, nicht editierbar
  • Textfeld mehrzeilig
  • Datumsfeld
  • Unterschriftsfeld
  • Arztstempel
  • Kopierfeld
  • Score
  • Zeichnung

Web-Formular

Web-Formulare sind benutzerdefinierte Formulare im g√§ngigen Internetseiten-Format. Die Formulare k√∂nnen daher grunds√§tzlich auch in Web Browsern wie Safari, Firefox oder Chrome ge√∂ffnet und erstellt werden; allerdings ohne die Funktionen Vorausf√ľllen, Speichern und Zeichnen. tomedo¬ģ f√ľr macOS bietet eine Schnittstelle um Web-Formulare des Formats ZIP (gepackter Ordner mit der HTML-Datei ‚Äěindex.html‚Äú) oder als Web-Archive zu importieren oder zu exportieren.

Entwicklungshilfen

Um ein solches Formular zu erstellen, ben√∂tigt man Kenntnisse in den Technologien HTML/CSS/JavaScript. Da die Formularvorlagen eine Grundanforderung an Programmierschnittstellen zwischen Formular und tomedo¬ģ voraussetzen, wird hier empfohlen, sich eines der in tomedo¬ģ-System vorinstallierten Vorlagen als Programmiergrundlage zu nehmen. Dieses kann nach eigenen W√ľnschen angepasst, umbenannt, versioniert und installiert werden.

Wichtige Dateien:

  • index.html: HTML-Hauptdokument, Nutzeroberfl√§che mit der Formularbeschreibung und seinen Elementen, Titelleiste f√ľr Druck/Speichern/Sperren, Version
  • css/style.css: CSS-Stil mit Darstellungsvorgaben, Farbschema, Schriftart usw.
  • js/zs_app.js: JavaScript Programmierschnittstelle zwischen tomedo¬ģ und dem Formular

Versionierung

Jede Formularvorlage kann mehrere Versionen unterst√ľtzen. Diese Version wird an die gespeicherten Formulardaten gehangen. F√ľr die Versionierung ben√∂tigen Sie zum einen eine Version in der Vorlage (JavaScript-Variable) und zum anderen einen dazu passenden Dateinamen, der diese Version enth√§lt. Die Version erlaubt Zeichen (a‚Äďz, A‚ÄďZ), Zahlen (0‚Äď9) sowie den Unterstrich ‚Äě_‚Äú. Alle anderen Zeichen werden automatisch im Dateinamen der Vorlage mit einem Unterstrich ‚Äě_‚Äú durch das tomedo¬ģ-System ersetzt.

Die mitgelieferten Vorlagen enthalten in der ‚Äěindex.html‚Äú die JavaScript Variable ‚Äěwebformnameandversion‚Äú

Dazu passend sollte dann auch die entsprechende Datei zur Vorlage benannt sein:

z.B.:
‚Äěnummer_name_mywebform_1_0.zip‚Äú oder
‚Äěnummer_name_mywebform_1_0.webarchive‚ÄĚ

Elemente

Generell k√∂nnen Sie alle HTML-Elemente in Ihrem Formular verwenden. Als persistierende Eingabe-Elemente werden aber momentan nur ‚ÄěINPUT‚Äú, ‚ÄěTEXTAREA‚Äú und ‚ÄěCANVAS‚Äú direkt unterst√ľtzt:

FeldtypHTML
einzeilige Text-Eingabefelder<input class=‚ÄĚform-control‚ÄĚ type=‚ÄĚtext‚ÄĚ>
mehrzeilige Text-Eingabefelder<textarea>
einzeilige Datums-Eingabefelder<input class=‚ÄĚform-controldatepicker‚ÄĚ type=‚ÄĚtext‚ÄĚ>
Checkboxe(n) (n aus n)<input type=‚ÄĚcheckbox‚ÄĚ>
Radiobutton(s) (1 aus n)<input type=‚ÄĚradio‚ÄĚ>
Unterschriftsfeld<canvas>
Zeichnung<canvas class=‚ÄĚskizze‚ÄĚ>

Soll ein Feld die eingegebenen Daten speichern, muss es entsprechend mit der Klasse

class=“zs-data“

markiert werden. Zus√§tzlich ben√∂tigt es eine eindeutige ID, unter der die Daten abgelegt werden. Diese wird √ľber die Eigenschaft

id=‚ÄĚ<UNIQUE_FIELD_ID>‚ÄĚ

gesetzt.

Beispiel:
<input type=‚ÄĚtext‚ÄĚ class=‚ÄĚzs-data‚ÄĚ id=‚ÄĚinput-patientfamilyname‚ÄĚ>

Es ist auch m√∂glich, Daten direkt aus der tomedo¬ģ-Datenbank zu verwenden. Die Liste der folgenden Feldnamen erlaubt sowohl das Vorbef√ľllen aus der Datenbank als auch das Zur√ľckschreiben in die tomedo¬ģ-Datenbank:

FeldnameBeschreibung
nachnamePatient, Nachname
vornamePatient, Vorname
geburtstagPatient, Geburtstag
alterPatient, Alter
bmiPatient, BMI (Bodymassindex)
gewichtPatient, Gewicht
groessePatient, Größe
geschlechtPatient, Geschlecht
datumaktuelles Datum
dp1aktuelles Datum (komp. zu Anamnese)

Wie bereits zuvor erwähnt, muss die Eigenschaft class zs-data enthalten, damit die Daten persistiert werden. Zusätzlich dazu muss die Eigenschaft id eines der oben genannten Feldnamen enthalten.

Beispiel:
<input type=‚ÄĚtext‚ÄĚ class=‚ÄĚform-control zs-data‚ÄĚ id=‚ÄĚvorname‚ÄĚ placeholder=‚ÄĚVorname‚ÄĚ>

FeldnameBeschreibung
patientenanschrift.patientVollnamePatient, Vollname (Titel, Vorname, Namenszusatz, Nachname)
patientenanschrift.strassePatient, Adresse, Straße (Straße, Hausnummer)
patientenanschrift.plzPatient, Adresse, PLZ
patientenanschrift.ortPatient, Adresse, Ort
hausarzt.geschlechtHausarzt, Geschlecht
hausarzt.anredeHausarzt, Anrede
hausarzt.titelHausarzt, Titel
hausarzt.vornameHausarzt, Vorname
hausarzt.nachnameHausarzt, Nachname
hausarzt.adresseHausarzt, Adresse

Wie zuvor muss die Eigenschaft class zs-data und zs-fill enthalten. Zus√§tzlich dazu k√∂nnen Sie nun beliebig viele der Feldnamen aus beiden zuvor genannten Listen in die Eigenschaft name aufnehmen. Die Syntax unterscheidet sich hier allerdings. Der Feldname wird zwischen die eckigen Klammern ‚Äě[‚Äú und ‚Äě]‚Äú geschrieben. So ist auch ein zusammengesetzter Text m√∂glich.

Beispiel:

<input type=‚ÄĚtext‚ÄĚ class=‚ÄĚform-control zs-data zs-fill‚ÄĚ name=‚ÄĚ[hausarzt.adresse.strasse] [hausarzt.adresse.hausnummer]‚ÄĚ id=‚ÄĚaddress3‚ÄĚ placeholder=‚ÄĚStra&szlig;e Hausnummer‚ÄĚ>
Inhaltsverzeichnis