tomedo.DENTAL v1.135.30.3

Freigegeben am 20.11.2023

Features

Dental

  • Die Tabelle zur Konfiguration der Formulare und Briefvorlagen unter Einstellungen -> Praxis -> Falleinstellungen ist jetzt gr√∂√üer.
  • Filtert man in der Kartei nach Z√§hnen, werden nun auch alle Dokumentationen angezeigt, die an den gefilterten Leistungen h√§ngen.
  • In der Fr√ľherkennungskonfiguration l√§sst sich das Intervall zwischen zwei Untersuchungen jetzt besser konfigurieren: Es l√§sst sich entweder ein Abstand in Tagen oder Monaten oder ein auf die Kalendereinheit bezogenes monatliches, quartalsweises, halbj√§hrliches oder j√§hrliches Intervall einstellen.
  • In der Planverwaltung wird das Patientensuchfeld in das Laden der Pl√§ne mit einbezogen.
  • F√ľr BEMA-Leistungen k√∂nnen Z√§hne per Tastatureingabe in das Zahnfeld angegeben werden.
  • F√ľr BEMA-Leistungen k√∂nnen alle vorhandenen Z√§hne eines Kiefers per Klick auf einen entsprechenden Button ausgew√§hlt werden.
  • F√ľr die GOZ 4070 werden vorhandene einwurzelige Z√§hne und Implantate vorausgew√§hlt.
  • F√ľr KCH-F√§lle k√∂nnen Favoriten in der Kartei genutzt werden.
  • In der Dental-Kartei wird jetzt immer die letzte Rechnung vorausgew√§hlt (keine Kostenvoranschl√§ge mehr).
  • Beim Kartei-√Ėffnen wird der standardm√§√üig der letzte offene KCH-Fall angezeigt.
  • Der Herstellungsort f√ľr das Eigenlabor wird nun automatisch auf die Adresse der ausgew√§hlten Hauptbetriebsst√§tte gesetzt. Eine abweichende Adresse kann in den Praxiseinstellungen hinterlegt werden.
  • F√ľr Festzusch√ľsse gibt es jetzt ein Verwaltungsfenster, in dem Farbe und K√ľrzel editiert werden k√∂nnen, sowie verschiedene Details angezeigt werden.
  • Die Beschriftung der Buttons [Neuen Befund anlegen] und [Befund korrigieren] in der Kartei wurde angepasst.

Allergiedoku

  • Allergiefehlwarnungen k√∂nnen an zollsoft √ľbermittelt werden (Checkbox im Allergiehinweisfenster).

CustomKarteieintrag konfigurieren

  • Es gibt jetzt die ElementArt ‚Gruppe‘, mit der mehrere Elemente zusammengefasst und ein- bzw. ausgeblendet werden koennen.

Heilmittelerbringer

  • Therapiebericht kann √ľber die Heilmittelerbringer-Kartei als Custom-Kartei-Eintrag erstellt werden. Der dazugeh√∂rige Custom-Kartei-Eintrag wird gleich mit ausgeliefert.
  • Es ist jetzt m√∂glich, den ausstellenden Arzt zu einer Heilmittelverordnung hinzuf√ľgen. Entweder √ľber direkte Eingabe der LANR und BSNR auf der Verordnung oder √ľber ein neues Toolbar-Element in der Verordnungsmaske, mit dem man den ausstellenden Arzt suchen kann.

Kalender

  • Anfragen zum Zur√ľcksetzen von Terminerinnerungen beim Verschieben mehrerer Termine zusammengefasst.
  • Bei der L√∂schung eines Kettentermins gibt es nun die Wahl, alle Termine der Kette, einschlie√ülich vorhergehender, zu l√∂schen.
  • F√ľr das 3. und 4. patientenspezifische Textfeld existieren nun Kommandos f√ľr Termine in der Briefschreibung.
  • Termine mit √úbernachtung k√∂nnen nun zwischen Tagen verschoben werden, wobei im Hintergrund auf eine ausreichende Bettenanzahl gepr√ľft wird.
  • In den Einstellungen des Termin-Popovers kann man jetzt den Knopf „Neue Aufgabe erstellen“ einschalten. Ist das geschehen, so k√∂nnen neue Aufgaben f√ľr einen Termin direkt aus dem Termin-Popover heraus erstellt werden.
  • Die TSVG-Kontaktart wird nun innerhalb von Wiederholungsserien gleich gehalten. Die Verwendung ist nur f√ľr die offene Sprechstunde empfohlen.
  • Terminketten k√∂nnen nun mit √úbernachtungen und OP-Karteieintr√§gen angelegt werden. Dies l√§sst sich vor der Suche in der Mitte des Terminsuchefensters pro Glied konfigurieren. Standardm√§√üig werden die Einstellungen der Einzelsuchen verwendet.
  • Wenn man eine Wiederholungsserie anlegt oder anpasst, so erh√§lt man nun auch eine Warnung, wenn einer der Folgetermine in einem Sperrtag liegt.
  • Wenn man automatische Terminanlagebenachrichtigungen verwendet, so werden nun keine Inbox-Eintr√§ge mehr erzeugt. Dies wurde bem√§ngelt, weil Sie ja normalerweise noch direkt mit dem Patienten in Kontakt sind. Um das konkrete Problem nachvollziehen zu k√∂nnen existiert trotzdem ein Eintrag in der Inbox.
  • Im Kalender k√∂nnen nun auch Kettentermine visuell gesucht werden.
  • Bei der Terminverschiebung √ľber die Termindetails sieht man nun auch die alte Terminposition innerhalb des Kalenderfensters. F√ľr OTK-2-Termine ist weiterhin keine Aktualisierung n√∂tig, bevor man die neue Position sieht.
  • F√ľr Terminsuchen steht nun ein erweitertes Modell f√ľr die Angabe der n√∂tigen Ressourcen zur Verf√ľgung. Dieses unterst√ľtzt z.B. freiere Verkn√ľpfungen und die direkte Angabe der Anzahl der n√∂tigen Ressourcen einer bestimmten Art.

Medikamente

  • Erweiterte M√∂glichkeiten f√ľr √úbernahme von Dosierungsinformationen auf den Medikamentenplan.
  • In Hausapotheken-Eintr√§gen ist die Dosiereinheit einstellbar.

OTK-2

  • Die Patientensperrung wurde von der allgemeinen OTK-2-Verwaltung getrennt, sodass man Nutzern das Recht geben kann, Patienten f√ľr den OTK-2 zu sperren ohne ihnen Zugriff auf die ganze Verwaltung zu geben.
  • In der Terminkettensuchenverwaltung k√∂nnen Terminkettensuchen nun auch mit OTK-2-Konten synchronisiert werden, sodass Patienten online Terminketten buchen k√∂nnen.
  • Wenn ein Patient einen Termin verschiebt, so werden die Terminerinnerungen zur√ľckgesetzt, sodass er f√ľr die neue Terminposition alle den aktivierten Terminerinnerungspl√§nen entsprechenden Erinnerungen erneut erh√§lt.

PatienteninfoPanel

  • Im PatienteninfoPanel gibt es nun einen neue Bereich Pflegegrad/Behinderung.

manuelle Stoppuhr

  • Sowohl im Panel „Patientenkurzinfos“ als auch in der Kartei kann jetzt eine manuelle Stoppuhr eingeblendet werden. Diese kann auch dazu genutzt werden den Ablauf einer eingestellten Dauer zu visualisieren. Die gestoppte Zeit kann in der Patientenkartei gespeichert werden.

Sonstige

  • F√ľr gesetzlich Versicherte lassen sich gr√ľne Rezepte jetzt als eRezept ausstellen.
  • Das Patientenlisten-Tabellenkommando $[tab_telefon]$ gibt nicht mehr nur die erste Telefonnummer aus, sondern falls diese nicht vorhanden ist auch die dienstliche Nummer oder die Handynr.
  • In der Vidierliste in der Inbox kann man jetzt auch alle Karteieintr√§ge ansehen, die man selbst auf ‚zu vidieren‘ gesetzt hat.
  • Umbau der Popupbuttons in der Aktionskettenausl√∂serverwaltung, um baumartige Struktur anzuzeigen.
  • Bei der Option Einstellungen -> Praxis -> Sonstiges -> Formulardruck -> ‚Beim erstellen einer AU‘ werden bei der Option ‚die letzte Diagnose des Tages vorausf√ľllen‘ Diagnosen mit Diagnosesicherheit ‚A‘ (Auschluss von) und ‚Z‘ (Zustand nach) ignoriert.
  • Videoaufnahme f√ľr die Patientenakte
  • In der Warenverwaltung werden Buchungen nun nicht mehr nach Sekunden gruppiert, sondern h√∂chstens nach Minuten. Dadurch ist die Zusammenfassung √ľber die Buchungen √ľbersichtlicher.
  • eArztbrief kann jetzt sofort verschickt werden ohne Emailerstellungsfenster.
  • In der Tabelle, die sich bei der Patientensuche √∂ffnet, kann jetzt eine weitere Spalte eingeblendet werden, in der die Patientenzugriffsprofile der entsprechenden Patienten angezeigt werden.
  • Im Patientenauswahlfenster, welches sich beim Kartestecken √∂ffnet, wenn kein eindeutiger Patient zur Karte gefunden werden konnten, werden in der Tabelle jetzt auch der letzte Behandler und die letzte Betriebsst√§tte des Patienten mit angezeigt.

Warenwirtschaft

  • Es gibt nun die M√∂glichkeit beim Einbuchen von Waren Seriennummern mit zu √ľbergeben. Ob dies automatisch f√ľr eine Ware aktiv sein sollte kann man in der Warenverwaltung festlegen.
  • Mit dem Briefkommando $[tab_bestellung_artikelnummer]$ kann nun die Artikelnummer f√ľr den H√§ndler in der Einkaufsliste hinterlegt werden. Ebenfalls ist es nun m√∂glich sich H√§ndler in der H√§ndlerverwaltung anzulegen die man f√ľr Artikelnummern hinterlegen kann.
  • In der Inventurstatistik werden die in der Warenverwaltung angegebenen Label angezeigt.

eRezept

  • eRezept-Verwaltung sortiert jetzt den Hinweisnamen neben Status auch nach Hinweistext
  • In der eRezept-Verwaltung gibt es jetzt eine Spalte ‚Karte?“, die anzeigt ob im Quartal die Karte bereits gesteckt wurde. In den Einstellungen kann zudem konfiguriert werden, ob eRezepte ohne gesteckte Karte versendet werden d√ľrfen (ja oder nein) oder ob nachgefragt werden soll.

Bugfixes

Dental

  • Ein Fehler, der zum Programmabsturz im Fall eines nicht gesetzten Privatrechungstyp in den Falleinstellungen, f√ľhrte, wurde behoben.
  • Korrekturen an der Festbetragsrundung im Honorarpopover f√ľr den Fall, dass die Auswahl zu steigernder Leistungen Fest- oder F√ľllungszusch√ľsse enth√§lt.
  • F√ľllungsmehrkosten werden negativ in der Kartei angezeigt. In der Honoraraufschl√ľsselung wird Patientenanteil und Kassenanteil, sowie das Gesamthonor gesondert datgestellt.
  • Tooltips in der Kartei werden nach √Ąnderungen an Leistungen und Karteieintr√§gen korrekt aktualisiert.
  • Bei der √úbernahme von Favoriten wird auch die Sitzung ber√ľcksichtigt
  • Die Kieferangabe f√ľr einen Karteieintrag wird korrekt persistiert.
  • Das G√ľltigkeitsdatum der KVK wird jetzt in der Abrechnung richtig √ľbertragen.
  • Milchz√§hne werden nicht mehr zu fehlenden Z√§hnen, falls der Patient eine bestimmte Altersgrenze √ľberschritten hat.
  • Voraussichtliche ZE-Festzuschussbetr√§ge werden in Planformularen und im Planungstool richtig angezeigt.
  • Bei einem durch Karies zerst√∂rten Zahn k√∂nnen keine weiteren Befunde aufgenommen werden.
  • Weitere Befundung an einem L√ľckenschluss-Zahn ist nicht mehr m√∂glich.
  • Laborrechnungen, die nach dem Eingliederungsdatum eingelesen werden, sollten nun keine Abrechnungswarnungen mehr erzeugen.
  • Ein Datumsproblem in Kartei wurde gefixed.
  • Es ist nun nicht mehr m√∂glich, mehrere Befundungen gleichzeitig bei verschiedenen Patienten zu beginnen.

Aufgaben

  • Beim Anlegen neuer Aufgabenvorlagen/Vorlagenordner unter Aufgabenverwaltung->Einstellungen->Aufgabenvorlagen blieb die zuletzt ausgew√§hlte Vorlage ausgew√§hlt (anstatt die neu angelegte).

Briefkommandos

  • Mit dem x-Kommando konnten Karteieintragstypen, deren K√ľrzel mit Unterstrich beginnt, teilweise nicht √ľbernommen werden.
  • Der Platzhalter kbvBereich hatte nicht funktioniert.

Briefschreibung

  • Unter macOS 14 (Sonoma) konnte das Brief-schreiben-Fenster nicht mehr bewegt werden.
  • Im Brief-schreiben-Fenster konnte es bei Verwendung des text-Popovers zu einem Absturz kommen.
  • Die Vorlage Karteiexport war kaputt.
  • Wenn Briefe mit sehr vielen Bildern erzeugt wurden (beispielsweise beim Karteiexport), konnte der vom Programm belegte Arbeitsspeicher stark ansteigen.

CustomKarteieintrag

  • Vorauswahl√§nderungen aus den Details werden nun direkt in die Tabelle √ľbernommen.
  • tomedo sollte jetzt nicht mehr abst√ľrzen, wenn bestimmte Eintr√§ge ge√∂ffnet werden.
  • ‚Anzeigenamen‘ von Leerzeilen und Trennlinien tauchen nicht mehr im Karteitext auf.

Dokumente

  • Bei der Suche in der Dokumentenverwaltung wurden unter Umst√§nden auch gel√∂schte Dokumente mit angezeigt.

Einstellungen

  • Die Einstellung, mit der man verhindern kann, dass die Auswahlhistorie auch bei L√∂schen der lokalen Datenbank persistiert wird, ist jetzt nicht mehr unter Arbeitsplatz ‚Äď> Sonstiges zu finden, sondern unter Praxis ‚Äď> Tagesliste (da es sich um eine praxisweite Einstellung handelt).

Formulare

  • Wenn man ein Formular gedruckt hat, w√§hrend alle tomedo-Fenster geschlossen oder minimiert waren, so kam es zu einer Fehlermeldung. Nun wird in einem solchen Fall die Tagesliste wieder angezeigt, da ein Druckvorgang ein zugeh√∂riges Fenster erfordert.

Kalender

  • Termine konnten an ungew√ľnschte Stellen verschoben werden wenn w√§hrend des Verschiebens das Fenster mittels ESC geschlossen wurde.
  • Im Falle von Problemen bei Termin√§nderungsbenachrichtigungen f√ľr Neupatiententermine wurde teilweise nicht der vollst√§ndige Problemgrund in der Inbox angezeigt.
  • Terminerinnerungen k√∂nnen jetzt auch f√ľr OTK-2- oder Neupatienten-Termine zur√ľckgesetzt werden, wenn diese Verschoben werden.
  • Bei Terminerzeugung mit Patient (z.B. √ľber Suche oder Vorauswahl in Kalenderfenster) und nachfolgender Patientenentfernung sind im Termin nun die Standardversanderlaubnisse hinterlegt.
  • Falls der Admin-Nutzer eine nutzerspezifische Terminbeschriftung hatte, wurde diese f√ľr alle Nutzer in den Einstellungen angezeigt, obwohl auf diese nicht zur√ľckgefallen wird.
  • Termintooltips auf der rechten Seite der Terminsuche-Vorschau waren unzuverl√§ssig.
  • Beim Ausw√§hlen und L√∂schen mehrerer Termine einer Terminkette konnte es beim L√∂schen mit Folgeterminen und Anlegen von L√∂schungskarteieintr√§gen f√ľr Folgetermine dazu kommen, dass f√ľr einige der Termine doppelte L√∂schungskarteieintr√§ge erzeugt wurden.
  • Termine konnten ohne das passende Recht gel√∂scht werden, wenn man gleichzeitig andere Termine gel√∂scht hat, zu deren L√∂schung man berechtigt war.
  • Das Kalenderpanel aktualisiert sich nun, wenn es zum gerade aktiven Fenster wird. Bisher blieben teilweise falsche Beschriftungen stehen, bis man in einen anderen Tag oder Kalender gesprungen ist.
  • Beim Entfernen eines bisher ausgew√§hlten Termins in der Terminkettensuche, konnte es zu einer fehlerhaften Markierung des momentan ausgew√§hlten freien Terminbereichs kommen.
  • Die Anzeige der Vorschau beim √úbertragen eines Schemas oder einer Woche in ein Schema, war teilweise inkorrekt, bis man das Datum umgeschaltet hat.
  • Bei der Beschriftung von Ganztagsterminen mit der Lokalit√§t werden jetzt alle am entsprechenden Tag in den entsprechenden Kalendern auftretenden Lokalit√§ten angezeigt. Vorher tauchten hier einigerma√üen Zuf√§llig die verschiedenen Lokalit√§ten der Ressourcen des Tages auf.
  • Beim gleichzeitigen Anzeigen mehrerer Schemata in der Schemaverwaltung √ľber Kalenderfavoriten konnte es dazu kommen, dass Ressourcen an den falschen Tagen angezeigt wurden.
  • Bei der Verwendung von verundeten Subterminsuchen konnte es zur doppelten Anzeige von freien Terminen kommen, wenn sich die Kalender der Subterminsuchen √ľberschnitten haben.
  • Beim gleichzeitigen Verschieben oder Anlegen von mehreren Terminen konnte es dazu kommen, dass Limit fehlerhaft als verletzt gemeldet wurden. Dies passierte, wenn die Termine nicht alle von den gleichen Limits betroffen waren.
  • Die Kalenderbenachrichtigungen f√ľhrten zu Abst√ľrzen
  • Die Vorschau beim Verschieben von Ganztagsterminen aus den Termindetails heraus wurde verbessert, sodass diese nicht √ľberdeckt wird und auch sichtbar sind, wenn vorher keine Ganztagstermine im angesehenen Bereich lagen.
  • Beim verschieben von Ressourcen √ľber die Ressourcendetails konnte es tempor√§r zu einer Fehlerhaften Nebeneinanderdarstellung der Ressourcen kommen.
  • Das Bearbeiten der Patientenzeit mit Vorlaufzeit in den Termindetails hat zu Fehlermeldungen gef√ľhrt und den Termin nicht verschoben.

OTK-2

  • Bei der Stornierung eines OTK-2-Termins durch den Patienten konnte es dazu kommen, dass dieser eine zweite Mail erhalten hat, in welcher dann noch stand, dass die Praxis den Termin abgesagt h√§tte.

Sonstige

  • Beim Filtern in der Raumverwaltung kam es zu einer Fehlermeldung.
  • Kein Absturz mehr bei Unify-Nutzernamen mit Leerzeichen
  • Die Mehrwertsteuer wurde bei Waren nicht mehr auf die Rechnung gesetzt.
  • Das Kopieren von Text aus Textfeldern funktioniert nun wieder zuverl√§ssig.
  • An Aktionskettenbedingung kann angegeben werden, wieviele Daten vom Patienten geladen werden m√ľssen bevor die Bedingung ausgewertet wird.
  • GO√Ą: Ausschluss GOP 716 bei GOP 1555 und umgekehrt wurde entfernt.
  • Popupbuttons, die Aktonskettenobjekte beinhalten, sollten an allen Stellen jetzt baumartige Strukturen mit darstellen.
  • Cherry-Treiber im mobilen Kartenlesetreiber unter M1 hatten nicht funktioniert.
  • Im ToDo-Panel konnte es nach Auswahl eines Raumes zu einem Anzeigefehler kommen, bei dem der neu ausgew√§hlte Raum auch in einer anderen Zeile angezeigt wurde.
  • Bei eMED-Karteieintr√§gen (eRezept) wird der Arzt-Diekt-Haken jetzt entsprechend der Standardeinstellung unter Praxis->Mediks->eRezept gesetzt
  • Die eAU kann jetzt auch clientseitig auf fehlerhafte Bef√ľllung gepr√ľft werden. Wenn dies gew√ľnscht wird, muss ein Haken gesetzt werden.

Spracherkennung

  • Bei ¬ĽSchreibweise anpassen¬ę wurden Autokorrekturelemente in manchsen F√§llen vom Typ ¬ĽPhonem¬ę angelegt, obwohl sie den Typ ¬ĽCustom¬ę haben sollten.

Warenwirtschaft

  • Beim Einbuchen von Waren √ľber den Scanner wurde die Menge nicht mehr automatisch auf 1 gesetzt wenn keine Seriennummer √ľbergeben wurde. Dies ist nun gefixt.

eRezept

  • LANR bei √Ąrzten in Weiterbildung wird wieder angezeigt, falls vorhanden.
  • Nur noch Arzneimittel lassen sich auf einem eRezept verordnen.

eAU

  • Wenn bei einer Adresse die Hausnummer fehlt, wird eine ordentliche und lesbare Fehlermeldung zur√ľckgegeben.
Inhaltsverzeichnis